26. Spieltag: FC Schalke 04 – SGE

Samstag, 12.03.2011
FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt
Endstand: 2-1
Zuschauer: 61673 (ausverkauft)


Dem sonntäglich überschaubaren Auslaufen schließt sich an diesem Montag ein freier Tag an, ehe am Dienstag zweimal geübt werden soll. Jeweils eine Einheit am Mittwoch und Donnerstag; Freitag dann das Abschlusstraining. St. Pauli kann kommen, die Eintracht fühlt sich gerüstet.

 

Skibbe, der in den vergeblichen Versuchen gegen Stuttgart und Kaiserslautern „den Bock umstoßen“ und es in Schalke „rappeln lassen“ wollte, hat die Losung für ein neuerliches Endspiel schon gefunden. „Jetzt haben wir keine andere Wahl. Jetzt muss gegen St. Pauli die Kuh vom Eis.“

Diese beiden Artikel, welche am Montag nach der Niederlage in Gelsenkirchen in den Zeitungen standen bringen mich dermaßen auf die Palme, das kann ich gar nicht beschreiben.

Mittlerweile gehört mein Groll nicht mal mehr dem Trainer (der ist anscheinend wirklich so blöd und nicht mehr zu ändern), sondern unserem VV Heribert Bruchhagen. Hat dieser Mann aus dem Abstieg mit Reimann und dem Fast-Abstieg mit Funkel nichts gelernt? Anscheinend nicht, denn auch dieses Mal hält er vehement an dem Trainer fest, der ohne auch nur die kleinste Kleinigkeit zu ändern völlig rat- und tatenlos die Eintracht in die zweite Liga führt. Und das ist sowas von traurig mit anzusehen. Aber auch der Aufsichtsrat hat anscheinend keine Eier um hier mal einzugreifen und am Besten MS und HB auf die Straße zu setzen. Egal wie die Sache ausgeht und wer am Ende auf der Trainerbank sitzt, muss im Sommer ein radikaler Schnitt gemacht werden und wenn HB nicht entlassen wird, muss ihm ein Sportdirektor zur Seite gestellt werden. Aber ich bezweifel, dass überhaupt irgendwas passiert. Nichts zu ändern, scheint ja für alle Verantwortlichen bei Eintracht Frankfurt das A und O zu sein!

Aber kommen wir mal zum eigentlichen Bericht dieser Auswärtstour:

Über die chaotischen Verhältnisse im Vorfeld der Fahrt mit An- und Abmeldungen schreib ich jetzt mal nichts. Wer jetzt am Ende wie gefahren ist, weiß ich noch nicht mal wirklich. Ich wollte eigentlich gar nicht fahren, hab mich dann allerdings kurzfristig doch noch dem CG angeschlossen, wobei mich Kai hier begleitete. Wir starteten um 08:30 Uhr in Goldbach und wollten um 09:00 Uhr Bronco in FFM aufgabeln, daraus wurde dank eines Unfalls leider nichts und so konnten wir erst um 09:30 Uhr den Fleischnazi in unserem Gefährt begrüßen.

Weiter ging die Fahrt in irgendeinen Vorort von Gießen (hab den Namen leider vergessen, aber da gibts wohl nen FKK-Schuppen, wo ein gewisser Vereinspräsident desöfteren verkehrt 😉 ) Dort war dann bei einem CG-Mitglied der Frühstückstisch gedeckt. Und die nächste Stunde wurde mit der kompletten 9ner Besatzung vorzüglich geschlemmt. Vielen Vielen Dank nochmal hierfür. Um kurz nach 11 ging die Fahrt dann im 9ner weiter. Da kurzfristig noch zwei Leute beim CG abgesagt hatten, konnten Kai und ich auch dort mitfahren und mussten nicht selbst fahren. Allerdings stellte ich mich als Fahrer zur Verfügung, wodurch sich für mich nicht viel änderte. Außer das ich ab nun Captain Jack war, da sich im 9ner eine Piratenmütze befand, die ich kurzerhand auf dem Schädel hatte. Die Fahrt an sich, war durch viel Dummgebabbel sehr kurzweilig (Sex mit einer Frikadelle ist aber auch was schönes 😉 )

Wir kamen problemlos durch und total CG- und CAB-untypisch musste nicht einmal angehalten werden. So erreichten wir bereits um kurz nach 13:00 Uhr den Gästeparkplatz.

Kai und ich machten uns dann gleich auf zum Gästeeingang um unsere übrigen Karten zu vertickern, während der Rest am Bus blieb um die Überbleibsel des Frühstücks zu vernichten.

Naja, was soll ich übers Spiel schreiben? Ist doch immer die gleiche Scheiße! Neuer hat uns leider durch seinen Patzer den Torlos-Rekord geklaut. Dafür haben wir nun den Weitschußrekord (73m) aufgestellt. Toll! Und dieses Zufallstor war dann auch gleich Hoffnungsträger für Skibbe und HB nach dem Spiel. Unglaublich. Wir hätten auch heute 5 Stunden spielen können und keine Bude erzielt. Da muss schon eine verunglückte Flanke herhalten. Aber auch Fährmann hatte seine Spendierhosen an und legte Schalke das 1:0 vor die Füße. Da wir aber so ein guter Gast sind, und dem Gastgeber ja alle drei Punkte da lassen wollten, machte auch Herr Russ den Schalkern ein nettes Geschenk, welches Angelos Charisteas (der schießt nie wieder ein Tor, aber Hauptsache gegen uns getroffen…) gern annahm.

Stimmung übers gesamte Spiel gesehen doch sehr gut. Für mich schon seit Wochen viel zu freundlich was von den Rängen kommt.

Da Bronco um spät. 21:00 Uhr wieder auf der Arbeit sein musste (und dies am heutigen Tage wohl geschätzte 1369 mal kundtat) , gingen wir bereits kurz vor Abpfiff aus dem Block und schauten uns die letzten Minuten auf den Monitoren im Vorraum an. Mit Abpfiff verließen wir das Stadion und eilten zum 9ner um gut auf die Autobahn zu kommen. Dies sollte wohl auch unser Glück sein, denn auch die Polizei hatte wohl heute noch keine Geschenke verteilt und gönnte dem Gästeanhang eine Ladung Pfeffer. Was hier genau vorgefallen ist, entzieht sich natürlich meiner Kenntnis, da wir wie gesagt zu diesem Zeitpunkt schon im Bus saßen.

Die Rückfahrt verlief nach anfänglicher Negativstimmung doch wieder recht lustig ab. Bronco musste sich wie immer einige dumme Sprüche anhören (einige von einem 19jährigem Bengel ohne Führerschein, dafür mit Freundin 😉 )

Um kurz nach 20:00 kamen wir wieder in o.g. Vorort an, wo wir nach Verabschiedung in mein Auto wechselten. Bronco kam rechtzeitig zur Arbeit und wir frühzeitig wieder in heimische Gefilde.

Bin schon gespannt, mit welcher Floskel Herr Skibbe nach der Niederlage gegen Pauli uns auf den Sack geht. Wahrscheinlich müssen dann in Wolfsburg die „Eier aus dem Nest geholt werden“.

Sehen uns dann nächstes Jahr beim FSV.

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.