Europa Leauge: FC Basel – FC Fulham

16.12.09
FC Basel – FC Fulham 2:3 (0:2)
20.063 (1.200) Zuschauer
St. Jakob-Park


 

Nachdem die Schule kaum noch Zeit lässt viel zum Fußball zu fahren muss man eben nehmen was man kriegt 😉 So hab ich nach einem Blick auf meinen Stundenplan festgestellt das ich ja schon ziemlich früh Weihnachtsferien hab und doch noch ein Spiel in der Europa Liga besuchen kann.. die Wahl fiel dann eben auf Basel – Fulham. Erstens wollte ich den Ground eh schon lang mal machen und zweitens bringts ja auch noch ein „Länderpunkt“ (für mich) mit sich 😉

Leider konnte von der Sek. CAB-Groundhopping keiner spontan dafür gefunden werden, was aufgrund des fehlenden Urlaubs gegen Jahresende ja verständlich ist! Also im weiteren Kreis mal umgeschaut, und siehe da, ein Arbeitskollege konnte seinen Kurzarbeitertag auch so legen und war dabei!

Also ICE Tickets gekauft, Tickets neben dem Gästeblock und Gegenüber der Muttenzerkurve bestellt, für umgerechnet 35€ und dann konnte es um 8.45uhr los gehen. Die Fahrt war eher ruhig, da mein Mitfahrer sich am Abend vorher auf dem Weihnachtsmarkt die Lichter ausgeschossen hatte 😉 das einzig was man erwähnen könnte war, das ich einen „Offiziellen“ vom DFB kennen gelernt habe. Wir sitzen so da und schauen uns die Eintrittskarten an als neben uns schon einer „lange Augen“ macht. Und natürlich keine 5 min später uns in ein Gespräch verwickelt! Er hat uns von Gott und der Welt erzählt und mir dann kurz vor seinem Ausstieg in Freiburg seine VisitenKarte zugesteckt mit den Worten: „ Wenn mal in der Gegen bist (Pfalz) bist und Karten brauchst dann meld dich bei mir, ich kann da was Regeln!“

Um 13 Uhr in Basel angekommen wurde erst mal das Gepäck verstaut und Geld gewechselt. (Wie lange ist das denn her, das ich das letzte mal Geld wechseln musste??? Achja auf der Insel 😉 )

Also erst mal raus aus dem Bahnhof und was war das erste was ich von einem Schweizer gefragt werde????

Möschtest an Stückle Käse probieran ??“ – „ Nein Danke !“ – „ Schoad, ders echt guat !“ ;))) Weltklasse!

Also erst mal zu Fuß auf Richtung Innenstadt. Die man nach ca. einer halben Std auch locker erreicht.. Hier erst mal in einer Pizza niedergelassen und gestärkt. Danach ging es noch bissel durch die Stadt, auf der Suche nach irgendwas das nach Fussballfans ausseiht.. aber leider Fehlanzeige. Außer ein paar 50 jährige Engländerpäärchen mit FFC Mütze war nix zu finden… So langsam machte ich mir schon Sorgen ob die Thommys überhaupt kommen werden.. Also dachten wir uns um 16:30 wir brechen mal auf zum Stadion, evt ist da ja mehr los.. Also gings per Tram ( Linie 14 =) falls es mal einer wissen will ) zum St. Jakob-Park, um hier erst mal eine Runde um den Ground zu laufen. Da hier auch nicht mehr los war, verschlug es uns in die Stadionkneipe, wo wir uns noch mal aufwärmten bei einem Bier. Hier waren dann endlich die ersten größere Menge Engländer anzutreffen.

Um 18.15 Uhr gings dann so langsam in den Block. Erstaunlich wie lasch die Kontrollen hier waren. Und auch innerhalb des Stadions bockte es keinen so wirklich wo man sich aufhielt, also erst mal ganz runter und paar Bilder gemacht und den Gästeblock begutachtet, der sich heute doch recht gut füllen sollte.

Bis zum Anpfiff fanden dann leider nur 20.063 Zuschauer den Weg ins Stadion, was mich doch ein bisschen Enttäuscht, wenn man bedenkt das es das wichtige Spiel war. Ein Punkt würde für Basel reichen um in die Endrunde einzuziehen…

Auf Seiten den FFC ist ein alter Bekannter aus Basel – Pascal Zuberbühler – der aber nicht Spielberechtigt war und somit als Torwarttrainer mitflog 😉 er wurde auch von allen Seiten frenetisch begrüßt. Bei jedem Torschuss den er versenkte, wurde vom Baseler Anhang bejubelt, was ihn doch immer wieder schmunzeln ließ 😉

Um 19 Uhr wurde das Spiel dann angepfiffen. Ab jetzt legt die Heimkurve los wie die Feuerwehr! Also um es vorneweg zu nehmen, die haben mich positiv Überrascht! Beide Mannschaften spielten guten Offensivfussball und es gab viele Chancen. Die meisten aber für FCB. Aber wie es eben so ist im Fussball wenn du deine Chancen nicht reinmachst.. In der 42. und 45. Min. kassierten sie dann einen Doppelpack von „Zamora“. Ein Stürmer, der mir auch in unseren Reihen gefallen würde. Ein richtiger Büffel, der aber auch mit dem Ball umgehen konnte.. Jetzt waren Fulham natürlich mal kurz laut, aber auch das verging gleich wieder. Sonst war außer den „COME ON FULHAM“ auch nix zu hören..

Jetzt dachte ich, hier ist bestimmt die Luft raus – FEHLANZEIGE! Die Muttenzerkurve legt nach der Pause noch einen drauf!!! Und als dann in der 67.Min Alex Frei per Elfer auf 1:2 verkürzte war hier das Tollhaus perfekt!

Fulham verlegt sich voll aus Kontern und schaffte in der 77.Min (leider) das 1:3 Jetzt war die Luft natürlich raus, was glaube ich auch verständlich ist. Aber denkste. Nicht lange dauerte es und der Support lief wieder und in der 87. Min gelang auch noch der 2:3 Anschlusstreffer. Und jetzt stand das Ganze Stadion und trieb die Jungs nach vorne! Leider sollte es nicht mehr gelingen.

Trotzem ließ es die Muttenzer Kurve sich nicht nehmen (zumindest der Unterrang) geschlossen weiter zu singen, hüpfen und ihre Mannschaft zu verabschieden!

Highlight nach dem Spiel für mich ein Fulham Spieler der versuchte sein Trikot in den Gästeblock zu schmeissen. Nur war dieser komplett von Fangnetzen umgeben! Also blieb es natürlich vor dem Block liegen! Ein Ordner gibt es ihm wieder und will ihn unter dem Fangnetz durchlassen. Und was macht der Spieler? Er schmeißt es grad wieder an das Netz ;)))) BLÖD?????????

Nach dem Spiel blieb es ums Stadion ruhig, und so gingen wir dann auf direktem Weg zum Bahnhof und den letzten Zug nicht zu verpassen.. um 23:30 konnten wir uns dann ein Abteil im ICE sichern und schön bis FFM schlafen. Naja fast.. die Tür klatsche leider bei jedem Bahnhof auf und weckte uns 😉

Alles in allem ein schöner Ausflu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.