12. Spieltag in Mönchengladbach

Samstag 22.11.2014
Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 42200
Endstandt: 1-0

Was waren das noch für Zeiten, als man zu jedem zweiten Auswärtsspiel einen eigenen großen Bus auf die Beine stellte. Natürlich gibt es diverse Gründe, dass dies nicht mehr so ist.

Vorteil, wenn dann doch einer gestartet wird, ist natürlich, dass es noch viel mehr Spaß macht, da es halt nix mehr alltägliches ist.

Für das Spiel am 12. Spieltag in Mönchengladbach sollte es mal wieder soweit sein und ein CAB-Reisebus rollen. Busorga inkl. Kartenbestellung usw. wurde natürlich von Meister Steebo übernommen, Jaimie kümmerte sich mal wieder ums leibliche Wohl. Vielen Dank an beide!
Samstag 09:30 Uhr war Abfahrt am Aschaffenburger ROB. Bus, sowie fast alle Mitfahrer erschienen pünktlich, so dass die Fahrt alsbald beginnen konnte. Leider musste das heutige Musik-Motto „Deutsche Schlager“ nach ein paar Liedern ad acta gelegt werden, da der CD-Player des Busses das zeitliche segnete. RIP! HR 4 konnte nur teilweise entschädigen. Im Nachhinein muss man schon sagen, dass es – bei passender Mucke – die Attraktivität der Fahrt schon noch um ein paar Prozentpunkte nach oben geschraubt hätte, aber auch so war es eine schöne Tour. Viel Dummgebabbel (auch übers Busmikro) verkürzten die Fahrt und nach gefühlten 20 Minuten kam man schon in Mönchengladbach an. Nach ein wenig Theater konnten wir schlussendlich doch auf dem Busparkplatz direkt hinter dem Gästeblock parken. Sofort nach Ausstieg wurde ein Großteil unserer Getränkevorräte leergekauft. Man konnte grade so noch verhindern, dass man auf der Rückfahrt auf dem Trockenen saß 😉
Da noch knapp 2 Stunden Zeit waren bis Anpfiff, verquatschte man die Zeit noch am Bus bei ein paar Kaltgetränken und leckeren Wurstsemmeln. Irgendwann rief dann aber doch die Pflicht und das Stadion wurde geentert. Wir hatten richtig gute Plätze im Sitzbereich direkt über einem Blockeingang, an dem sogar noch kurz vor Anpfiff Platz für unser Banner war!

Was soll ich groß vom Spiel schreiben? Wie zu erwarten, war die Eintracht chancenlos und erneut war keinerlei Konzept zu erkennen. Mit dem 5:0 war man am Ende noch gut bedient. So oder so ähnlich hätten sich wohl die meisten die Kurzbeschreibung des Kicks vorgestellt. Es sollte allerdings ganz anders kommen und am Ende feierten die ca. 3500 Gästefans einen mehr als verdienten 3:1 Auswärtssieg.

Nach 5 Minuten Spielzeit sah es zwar noch so aus, als ob sich die Befürchtungen einer Klatsche bewahrheiten sollten, nachdem ein abgefälschter Schuss im Tor landete, aber in der zweiten Halbzeit machte die SGE ein wirklich gutes Spiel und gewann wie gesagt mehr als verdient. Schön zu sehen, dass die Herren Stendera + Kittel am aufblühen sind. Hoffen wir dass sie erstmal von Verletzungen verschont bleiben.
Stimmung war natürlich dank des Spieles mehr als gut.

Rückfahrt verlief daher natürlich auch weiterhin feucht fröhlich, dabei aber ohne nennenswerte Ausfälle oder Vorkommnisse. So muss das sein und so macht es allen Beteiligten Spaß!

Mal schauen, ob es klappt, in der Rückrunde noch einen Bus auf die Beine zu stellen….

Um 21:30 Uhr kamen wir wieder in Aschaffenburg an,  wo eine schöne Fahrt inkl. 3 Punkten endete. Für mich persönlich dauerte der Abend noch ein Weilchen, da ich meinen Rucksack beim Kentucky liegen lies, und daher die Strecke Aschaffenburg – Dettingen zweimal zurücklegte.

 

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.