24. Spieltag in Berlin

02.03.2016
Hertha BSC – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 36608
Endstand: 2-0

Drei weitere Spiele sind seit meinem letzten Bericht vom Spiel in Köln vergangen! Was soll man sagen? Am besten gar nichts mehr! Es ist einfach nur traurig wie die Führung der Eintracht den kompletten Verein volle Kanone gegen die Wand fährt und einfach nichts, GAR NICHTS, gegen den möglichen Abstieg unternimmt!

Das Armin Veh weg MUSS, dürfte mittlerweile auch der größte Optimist begriffen haben! Es ist aber absolut unverantwortlich zu glauben, man könne nach der Saison einen versöhnlichen Abschied zelebrieren! Es ist vielleicht jetzt schon zu spät zu reagieren, aber man darf es nicht noch weiter rausschieben! Ich bin auch davon überzeugt, dass sollten wir absteigen, die Gefahr immens groß ist, eine „feste Größe“ der zweiten Liga zu werden! Denn nochmals in so kurzer Zeit ist ein direkter Wiederaufstieg allein schon finanziell nur sehr schwer darstellbar! Und das will ja wohl niemand!

Aber auch wenn der Klassenerhalt irgendwie gelingen sollte, haben wir viele viele weitere Probleme, die alle mit der sportlichen Bilanz und der dazugehörigen lächerlichen Führung des Vereins zu tun hat!

Denn während sich unsere Verantwortlichen Woche für Woche hinstellen und die Mannschaft loben, trotz erschreckend schwacher Leistung, die Schuld für Niederlagen fast durchgehend beim Schiedsrichter suchen, anscheinend völligst übersehen, wie prikär die Lage ist und alles immer schön reden ( immer auch unterstützt von der rotweintrinkenden Presse, die seit Monaten kaum Wörter der Kritik findet), wird die Zukunftsplanung des Vereins, falls aktuell sich hier überhaupt jemand drum kümmert, immer schwieriger!

Welcher Spieler, welcher Sponsor(Alfa läuft aus…!) , welcher Logenbesitzer lässt sich den überzeugen seine Leistung, bzw. sein Geld der Eintracht zur Verfügung zu stellen, wenn man eigentlich Nichts weiß, was ab Juni passiert!

Man weiß zum einen nicht in welcher Liga man spielt, was sich wohl bis Saisonende auch nicht ändern wird, aber man weiß desweiteren auch nicht, wer den Verein ab Juni als Nachfolger von HB führen wird! Das ist einfach nur unfassbar lächerlich! Ich hoffe nur, dass die erste Amtshandlung des neuen Sportvorstandes sein wird, den Pfeifenkopf Hübner vom Hof zu jagen! Der MUSS nämlich genauso weg, wie Veh! Dankenswerterweise hat er selbst mit seinem Auftritt beim Doppelpass dafür gesorgt, dass den meisten der Hübnerbefürworter nun auch die Augen geöffnet wurden!

Wir können alle nur hoffen, dass schnell etwas passiert!

Ich hab zwar keine Ahnung, mit welchem Übungsleiter es besser werden soll, denn ob man in dieser Situation meinen generellen Favoriten Schur ins kalte Wasser werfen sollte, weiß ich nicht! Fakt ist weiterhin, SO KANN ES NICHT WEITERGEHEN!

Kommen wir zum eigentlichen Grund dieser Zeilen, der Tour zu o. g. Spiel in Berlin!

Hätte mich Steebo nicht schon ewig vor dem Spiel überredet die Anreise per Flieger zu bewältigen und daher ein ja nicht zu verachtender Preis zu Buche stand, ich hätte meinen Arsch schön auf der heimischen Couch gelassen! So aber wollte ich natürlich nicht den Steebo allein auf Reisen schicken und zum anderen nicht die Kohle für Flug und Hotel wegwerfen! Da sich auch eine illustre Reisegruppe per Bahn auf den Weg machte, war ja wenigstens die Hoffnung groß einen lustigen Abend – unabhängig vom Spiel – zu verbringen!

Hinflug völlig ohne Probleme, im Gegenteil, es lief alles dermaßen reibungslos, das war schon beängstigend! In Berlin dann der Hammer! Von der Tür des Fliegers bis zum Einstieg ins Taxi, ca. 55m und 30 Sekunden! Absolut halt kein Vergleich zu Frankfurt! Hätte mir Berlin, trotz der Vielzahl an Flughäfen, größer vorgestellt!

Ab ins Hotel, eingecheckt und den Aaron in Empfang genommen, der allein mit dem Auto angereist war (mit Weiterreise nach Prag)!

Am nebengelegenen Imbiss erstmal ne lecker Currywurst eingeworfen ehe es erneut per Taxi nach Kreuzberg ging, wo die Reisegruppe Bahn im „Elefanten“ bereits am litern war! Vorher per Handy bestellte Cider standen schon bereit und so konnten auch wir direkt in den Suffbetrieb mit einsteigen!

Da ich ja bekannt dafür bin, immer mal was zu vergessen, und dies meist bei internationalen Spielen, bzw. Touren der Fall war, führte die Anreise per Flug wohl dazu, dass es dieses Mal wieder soweit war: die Eintrittskarte fürs Spiel liegt heute noch auf meinem Schreibtisch! Na toll! Da muss ich für ein Spiel wo ich gar kein Bock drauf hab auch noch zweimal Eintritt zahlen! Ich war allerdings nicht allein, Aaron tat es mir gleich ,-) Einige mussten vorm Spiel noch mal kurz ins Hotel, wir blieben zu fünft bis kurz nach 19:00 Uhr im Elefanten und gönnten uns noch die ein oder andere Runde Luft (Pfefferminzschnaps) ehe wir wieder mit dem Taxi ans Stadion fuhren! Dort kurz vor knapp angekommen noch ne Karte gekauft und ab in den Block!
Die nächsten 2 Stunden lasse ich nun unkommentiert! Da Veh ja Woche für Woche den gleichen SCHEISS aufstellt und spielen lässt, wurde ja alles schon zur Genüge thematisiert! Es war heute also der bekannte DRECK der zum bekannten Ergebnis führte!
Hertha natürlich schön am feiern, die ihren dritten Platz – natürlich auch begünstigt durch das Ergebnis in Leverkusen ( so geht Aufbäumen gegen den Abstieg meine Herren!!! ) – weiter gefestigt hatten!

Wir hingegen dermaßen pissed raus ausm Stadion und per s-Bahn zurück in die Stadt!

Hier trennten sich unsre Wege wieder, da ein Teil doch noch Bock auf feiern hatte und in die Bembelbar ging, während Aaron, Mathias, Steebo und ich zurück ans Hotel fuhren um dort in der Hotelbar noch einen gemütlichen Absacker zu trinken! Dieser eskalierte aber dann doch noch ein wenig, da man sich zuerst über eine englische Schulklasse lustig machte, die sich unter den Augen ihrer ebenfalls saufenden Lehrern schön zurichteten und später laberten wir noch nett mit zwei deutschen Lehrern deren klasse aber schon lange brav in den Betten waren…

Am nächsten Tag daher etwas geschädigt aufgestanden und mit Aaron wieder getroffen! Nach einem Frühstück in der schon bekannten Imbissbude machten wir eine Tour mit den bekannten hop on hop off Sightseeingbussen um die Zeit noch sinnvoll zu nutzen und ein wenig von Berlin zu sehen….

Aaron fuhr uns dann noch netterweise an den Flughafen wo das Unheil seinen Lauf nahm! Im Gegensatz zum Hinflug ging hier einiges schief! Erst verpassten wir um drei Minuten die Chance mit der eine Stunde früher startenden Maschine gen Frankfurt mitzufliegen, dann als man endlich in dem bis auf den letzten Platz gefüllten Flieger saß und auf die Startbahn rollte geschah eine auch für die Stewardess neue unbekannte Situation! Im Businessclassbereich bekam eine Frau in dem Moment als der Flieger anfing Gas zu geben eine Panikattacke und wollte unbedingt raus!

Anstatt sie einfach bewusstlos zu batschen, kam man natürlich der Bitte nach und fuhr zurück ans Gate wo die Trulla rausgeworfen wurde! Unfassbar! Die ganze Scheisse hatte eine mehr als einstündige Verzögerung zur Folge! Zu allem Überfluss wurde man auf dem Flug dann auch noch übelst durchgeschüttelt auf Grund von Turbulenzen!

Dann ging eine schöne aber halt erneut erfolglose Reise zu Ende!

Wir steigen ab und ihr schaut zu…..!!!

 

Teddy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.