17. Spieltag in Leverkusen

Samstag 20.12.2014
Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 30210
Endstand: 1-1

 

Einen Tag nach unserer diesjährigen Weihnachtsfeier fand das letzte Hinrundenspiel der Eintracht statt. Ort des Geschehens: Leverkusen!

Da ich krankheitsbedingt sowohl die Feier, als auch die Fahrt absagen musste, bekommt ihr heute mal einen Awaybericht aus der Sicht eines Fernsehzuschauers geliefert:

Schweren Herzens konnte ich wie gesagt auch dieses Jahr nicht an der Feier, bzw. am Lasertag spielen davor teilnehmen, muss aber ganz gut gewesen sein, was man so erzählt bekam im Nachhinein. Unser guter Kai ist wohl kein so toller Schütze, dafür aber ein guter Abräumer (wenn man das auf den Fussball projiziert, passt das ja auch wieder 😉 )

Während sich unser 9ner um 11:00 Uhr auf den Weg ins Rheinland machte, drehte ich mich also noch mal im Bett um. Auch nicht schlecht und vor allem wärmer….
Irgendwann quälte ich mich dann aus den Federn, brachte mich und die Wohnung einigermaßen auf Fordermann und setzte mich dann mit einer Tasse Kaffee auf die Couch und schaute mir auf MDR Dynamo Dresden gegen VfL Osnabrück an, da ich wusste, dass mein Kumpel Tim hier zugegen war. Leider lief es nicht so gut für die Lila-Weißen.
Irgendwann schaltete ich dann um auf die Vorberichterstattung zur Bundesliga, was allerdings sehr langweilig war und auch bezüglich der Eintracht keine interessanten Erkenntnisse brachte.

Mich erreichte dann ein Bild vom Commando Gießen, welche sich gerade an unserem Banner im Stadion vergingen. Unsere Leute hatten dies aber vor Ort bereits „geklärt“ 😉

Nach dem 4:4 im Heimspiel gegen die Hertha, –  Ich kann es immer noch nicht fassen, dass wir gegen diese Trümmertruppe 4 Buden kassiert haben – war man natürlich gespannt, ob man sich nun positiv oder negativ in die Winterpause verabschiedete.
Ich nehme es vorweg, das Ergebnis von 1:1 war am Ende gerecht, auch wenn es natürlich ärgerlich ist, wenn man den Ausgleich erst in der 83. Minute kassiert. Man hat halt vorher aber auch nicht konsequent auf das 2:0 gespielt. Im Großen und Ganzen konnte man aber mit der heute gezeigten Leistung zufrieden sein. Der gesperrte Aigner wurde überraschenderweise durch Piazon ersetzt, der – wie gewohnt – keine Akzente setzen konnte.
Stimmung im Stadion war – zumindest wie es sich am Fernsehen anhörte – sehr gut und sehr laut von unserer Seite. Leverkusen hat man so gut wie nie gehört. Aber ist man ja auch nicht anders von den Affen dort gewohnt!

Mit nun 23 Punkten aus der Hinrunde kann man leben und darauf lässt sich aufbauen. Es ist aber natürlich auch keine Punktzahl zum ausruhen.
Schauen wir mal, was die Rückrunde bringt, auch in Anbetracht, dass dort einige Langzeitverletzte wieder am Start sein dürften. Gerade Zambrano fehlt immens in der Abwehr!

Ich schaute mir dann noch gemütlich „Alle Spiele –Alle Tore“ an, ehe ich mir mein Abendessen zubereitete. Unsere 9ner Besatzung speiste derweil im Limburger Kentucky. Ansonsten war lt. Erzählungen nichts Außergewöhnliches auf deren Tour passiert.

Vom ersten Rückrundenspiel in Freiburg wird euch hoffentlich ein Anwesender berichten!

 

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.