3. Spieltag in Stuttgart

Samstag 29.08.15

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt

Zuschauer: 49327

Endstand: 1-4

Kerbwochenende in Kleinostheim (gut für die Frevler war natürlich auch Stadtfestwochenende in A´burg), normalerweise für mich Auswärtsfahrverbot, aber bei nem Kurztripp nach Stuttgart bei Bombenwetter und mit ner guten Besatzung kann man dann doch nicht nein sagen. Die Jungs vom BFC informiert, dass ich erst später am Abend zur Verfügung stehe um die Bar zu schmeißen, war also kein Problem! Samstagfrüh kurz zum Aufbau, paar Kleinigkeiten geklärt, paar Bier ausm Kühlwagen stibitzt, wurde ich vom Meister Steebo und seinen zwei Begleitern (Aaron + Trucker) auch schon abgeholt. Die Fahrt durften wir in einem Citroen Cactus hinter uns bringen, den wir bei Avis in Mainaschaff gemietet hatten. Geile Karre! Rundumplastikschutz. Inkl. 0.-€ Selbstbeteiliung die Freigabe für Steebo jeden anderen Verkehrsteilnehmer von der Straße zu bumpen. Hat er natürlich nicht gemacht….

Die Temperaturen stiegen während den gut 2 Stunden Fahrt stetig an und als wir kurz vor Stuttgart bei ner Tanke Flüssignahrung nachorderten bekamen wir schon den ersten Hitzeschlag als wir die Türen unseres Autos öffneten.

Ca 12:00 Uhr erreichten wir die Landeshauptstadt und parkten unser Gefährt im Parkhaus so, dass wir ohne Probleme schnell rauskommen sollten. Schließlich wollten wir ja zügig nach Hause. Trucker noch auf einen Geburtstag und ich auf die Kerb. Nächster Halt: Biergarten Polizeisportverein. Hier trafen nach und nach immer weitere bekannte Gesichter ein und bei bulliger Hitze entwickelte sich eine lustige Runde bei Speis und Trank!

Relativ zeitig machten wir (außer Trucker, der sich verquatschte) uns auf dem Weg gen Gästeblock, da wir noch eine Karte an den Mann zu bringen hatten, was auch nach ein paar Minuten Warterei klappte.

Im Block machten wir es uns im oberen Bereich bequem, was später unser Glück sein sollte, denn der VfB hatte anscheinend die Sitzplätze direkt hinter dem Stehbereich nicht verkauft und die Ordner ließen die Leute durch, wer denn wollte. Also saßen wir kurz vor Anpfiff in der obersten Reihe des Gästeblocks auf Sitzplätzen. Kann man für 20,- € ja auch mal verlangen ,-)
Mankel, Lemler und Konsorten taten es uns gleich und gesellten sich zu uns.
Ich hab eigentlich keine Lust nach einem 4:1 Auswärtssieg großartig zu meckern, aber ihr kennt mich ;-). Es war heute in der Offensive einiges positiv, aber es gab auch viel zu motzen. Vor allem wenn Harnik die leere Kiste aus einem Meter zum 2:1 für Stuttgart getroffen hätte, behaupte ich, gewinnen wir auch nicht! Nur mal im groben die Fakten, die mich stören. Dies ist meine persönliche Meinung und kann jeder natürlich differenzierter sehen:

 

–         >>> Linker Verteidiger: Oczipka hat für mich bisher in allen Spielen eine unterirdische Leistung gebracht. Also so, wie man es von ihm in den letzten 1,5 Jahren gewohnt war. Völlig unnötige Ballverluste, Zweikampfverhalten unter aller Sau, Offensivaktionen völlig harmlos! Warum hier nicht mal Djakpa den Vorzug erhält, für mich unbegreiflich

–         >>> Linkes Mittelfeld: Inui ist ja Gott sei Dank Geschichte. Bisher hat sich aber noch niemand herauskristallisiert, der die Rolle gescheit ausfüllt, bzw. hat Veh hier anscheinend auch keine Ahnung, was er macht/machen soll!  Wir haben in der zweiten Reihe eigentlich einige Leute, die dies machen könnten, aber entweder wird man nicht berücksichtigt (Kadlec, für mich unverständlich!) oder man bekommt nach kurzer Zeit wieder einen verpasst (Gerezgiher Auswechslung in der Halbzeit gegen Augsburg). Mal schauen, wie sich dieses Thema entwickelt. In Stuttgart war eigentlich gar kein linker Außenspieler auf dem Platz. Die Rolle teilten sich mehrere Spieler.

–         >>> Rechter Verteidger: Das ist natürlich die allergrößte Baustelle! Chandler und Ignjovski haben ja letzte Saison eindrucksvoll bewiesen, dass sie kein Bundesligaformat haben. Einen Ersatz dachte Veh, hat er mit Hasebe in den eigenen Reihen gefunden! Pustekuchen! Was Hasebe in den ersten Spielen ablieferte war um einiges schlechter, als die beiden anderen letztes Jahr fabrizierten und da gehört schon einiges dazu! Da Chandler jetzt ja lange ausfällt, muss wohl auf Ignjovski gesetzt werden, oder man versucht Djakpa mal auf rechts! Meiner Meinung nach aber Fahrlässig, nicht mehr auf dem Transfermarkt reagiert zu haben!

–         >>> Spielaufbau/Taktik/Formation generell: Bisher habe ich in keinem unserer Spiele ein System erkennen können. Für mich meistens alles purer Zufall was auf dem Rasen passiert. Es ist ja generell schwierig – und da muss sich Veh schon auch mal hinterfragen – wenn man in jedem Spiel in der Halbzeit alles auf den Kopf stellt.
Es gab aber mit dem Sturm, dem rechten Mittelfeld und dem Torwart auch positives der ersten Wochen zu berichten. Gerade mit Castaignos und Hradecky haben wir glaube ich gute Neuzugänge erhalten. Schauen wir mal wie sich die Sache weiterentwickelt. So positiv, wie es jetzt nach dem Auswärtssieg alles hingestellt wird, sehe ich die Situation wie oben beschrieben aber nicht!

 

Da man ja hoch führte, nutzten wir die Chance und  verließen den Block kurz vor Abpfiff um frühzeitig die Heimreise antreten zu können. Leider hatten wie Rechnung ohne Trucker gemacht, den wir bis dato nicht zu Gesicht bekommen hatten. Im Auto angekommen, riefen wir ihn an, um zu erfahren, wo er denn stecken würde und ihm zu sagen, dass er sich beeilen solle.
Auf einmal klingelte es im Auto und auf dem Display im Amaturenbrett erschien mein Name. Whity hatte auf der Hinfahrt sein Handy per Bluetooth mit dem Auto verbunden um für uns den DJ zu mimen. Er hatte also sein Handy im Auto liegen gelassen. Toll! Als er nach ein paar Minuten immer noch nicht auftauchte, riefen wir noch ein paar Leute an, die mit ihm hätten unterwegs sein können. Alles leider ohne Erfolg. Um kurz vor 18:00 Uhr kam er dann „leicht“ angetrunken angewankt und behauptete steif und fest, wir hätten das Auto umgestellt. Is klar 😉

An der gleichen Tanke wie auf der Hinfahrt noch ein paar Bierchen eingeladen kamen wir trotz der verspäteten Abfahrt sau gut voran und waren bereits um 20:00 Uhr wieder in Kleinostheim!

 

Steebo und Whity begleiteten mich noch für ein paar Getränke auf die Kerb. Für mich endete diese nach einigen Stunden purem Stress in der Bar um ca. 1:30 Uhr. Alles in Allem aber ein cooler Tag!

 

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.