England 1. Liga: Bolton – Arsenal

Mittwoch 01.02.12

Bolton Wanderers  – Arsenal London
Zuschauer: 24371
Endstand: 0-0


Am nächsten Morgen ging es etwas angeschlagen ins gegenüberliegende ÑThe Palaceì, wo wir uns gemütlich ein Full English Breakfast schmecken ließen.
Auf der Fahrt zurück nach Manchester passierte auf der Autobahn etwas, dass ich so auch noch nicht erlebt hatte. Wir fuhren gerade durch eine Baustelle (Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 mph) als auf einmal ein Kleintransporter, der sich wohl von seinem Hintermann bedrängt füllte auf der mittleren Spur eine Vollbremsung hinlegte, ausstieg und seinem Bedränger die Meinung geigte! Unfassbar diese Engländer ñ was hier hätte passieren können!

In Manchester angekommen checkten wir erstmal im Etap ein. Nach einer kurzen Ruhepause auf den Zimmern entschieden wir uns – wie soll es auch anders sein -was Essen zu gehen. Gegenüber des Hotels waren ein paar Restaurants, wo wir bei ner italienischen Kette fündig wurden. Peter bekam dieses Essen allerdings nicht so gut. Er verzog sich danach erstmal zurück aufs Zimmer, während wir ins nahe gelegene OutletCenter marschierten und hier durch die Geschäfte schlurften.

Irgendwann wann es dann an der Zeit gen Bolton aufzubrechen. Peter eingepackt und ab ging die Fahrt. Die Abholung der hinterlegten Karten klappte ohne Probleme und so konnte man sich den Genüssen der englischen Stadioncaterer widmen. Hamburger und verschiedene Pies landeten in unseren Mägen (wenn ich dann an unsere eklige Aramark-Wurst daheim denke). Steebo und ich wollten beim Broker noch eine Wette aufs Spiel absetzen. Nach langer Diskussion entschieden wir uns auf ein 1:0 für Bolton. (Mein Einwand, dass wir doch auf 0:0 tippen sollten um bei Nichterblicken eines Tores wenigstens Geld zu verdienen, stoß auf taube Ohren).

Dann wurde das Stadion geentert. Ein wirklich ansehnlicher Neubau. Nicht so eine 0815 Arena wie man sie schon oft gesehen hat. Und vor allem hatte man ausreichend Beinfreiheit ;-). Nervig waren nur die Kinder hinter uns, die nichts anderes zu tun hatten, als 90 Minuten an unseren Sitz zu treten. Die Ankündigung, dass ich sie fressen würde, sollten sie nicht aufhören, störte sie leider nicht.

Bis zum Anpfiff waren knapp 25000 Zuschauer im Stadion, davon ca. 4000, die Arsenal die Daumen drückten. Ob die jetzt alle aus London kamen, wage ich stark zu bezweifeln.

Stimmungstechnisch war es heute um einiges besser, als am Vortag in Leeds. Die Bolton-Fans sangen sehr oft und laut. Arsenal vernahm man auch ab und an. Auf dem Platz merkte man schon, dass mit Arsenal eine Ñeuropäischeì Mannschaft auf dem Platz stand, aber trotzdem zehnmal ansehnlicher als ein BuLi-Spiel. Auch kamen wir zu der Ehre Thierry Henry nochmal spielen zu sehen. Der französische Kultspieler von Arsenal, wurde nochmal von Red Bull New York während deren Spielpause zu den Londonern ausgeliehen und kommt auch ab und an zum Einsatz. Allerdings konnte auch er heute keine Bäume ausreissen und so konnte Bolton sich ein 0:0 erkämpfen. Toll 80 Pfund in den Wind geschossen 😉

Der Plan für den Rest des Abends sah eine gemütliche Runde Rage in der Hotellobby vor. Allerdings kamen wir dank des Verkehrschaos nach dem Spiel fünf Minuten nach Ladenschluss an dem Supermarkt neben unserem Hotel an. Dort sollte eigentlich die alkoholische Begleitung für den Abend erworben werden. Auch die Suche nach anderen Supermärkten blieb erfolglos. Allerdings gab es zu einigermaßen humanen Preisen in der Hotellobby ebenfalls Getränke zu erwerben. Dummerweise wies uns der Hotel-Neger nicht darauf hin, dass er nach 0:00 Uhr keinen Alkohol mehr verkaufen durfte. So kamen wir leider nur in den Genuss einer Dose Captain-Cola. Shit Happens!
So waren wir am nächsten Morgen wenigstens fit.
Auto am Flughafen abgegeben und auf den Rückflug gewartet. Ohne Probleme gingen somit zwei schöne Tage auf der Insel zu Ende.

Immer wieder gern –  in vier Wochen sind wir dann ja bei den Schotten – scheee werds…

gez. Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.