Finnland 2. Liga: PK-35 Vantaa – FC Haka

Samstag 04.07.15

PK-35 Vantaa – FC Haka
Zuschauer: 1000
Endstand: 2-1

 

Freitag 3.7.15

-Teilnehmer: Steebo, Dennis Barth, Mathias Kliemann (Matschi), Ich -Abflug 21 Uhr Frankfurt – Helsinki -Vor Abflug noch zwei Runden Dosenbier am Flughafen FFM zu sich genommen -Im Flieger Bier, Weißwein und Rotwein konsumiert -Nach Ankunft in Helsinki mit dem Taxi zum Hostel gefahren -Hostel sehr akzeptabel für den Preis -Diverse Kaltgetränke in einer Metal-Kneipe zu sich genommen und den Supermarkt (Tankstelle) inkl. Burgerbude besucht

-Anmerkung: Matschi wurde der Eintritt in die Kneipe wegen Tragen von Flip-Flops verwährt während das betrunkene finnische Volk ohne Probleme reinkam 😉 -Schlafenszeit

 

Samstag 4.7.15

-Frühstück: Rührei, Bacon und Beans (zubereitet von Dennis) -Dosenbier im Supermarkt besorgt und ab an den Strand -Geiler Strand: Viel Platz gehabt und den Klängen eines DJ´s gelauscht. Dazu noch kostenlos -Festgestellt, dass die Sonne hier im Norden bestimmt nicht so stark brennt und deshalb auf Sonnencreme verzichtet…Sonnenbrand abgeholt 🙂 -Cider in der Strandbar konsumiert -Zurück zum Hostel und frisch gemacht -Hackfleischbällchen und Burger in einem Restaurant gegessen -Mit dem Taxi zum Stadion gefahren

-PK-35 Vantaa gegen FC Haka  (Zweite Liga Finnland) -Im Stadion kein Bier erhältlich -Schätzungsweise 1000 Zuschauer (50 davon vom FC Haka) -Endstand 2:1 -Fussmarsch an den Bahnhof -Kaltgetränke in einer Bar zu sich genommen -Mit dem Taxi ins Molly Malones (riesengroßes Irish-Pub) gefahren und weitere Kaltgetränke zu sich genommen inkl. Live-Musik -Zum Hostel gelaufen und noch was essbares aufgetrieben -Schlafenszeit

 

Sonntag 5.7.15

-Tiefkühlpizza konsumiert

-Mit der Bahn an den Hafen von Helsinki

-90-minütige Bootstour zu diversen Inselgruppen mitgemacht (war richtig geil) -Hafenbar aufgesucht und dort schwer versackt (Nationalgetränk „Original Longdrink“ in diversen Geschmacksrichtungen zu sich genommen)

-Abendessen: Döner und Pommes

-Zurück ins Hostel

-Schlafenszeit

 

Montag 6.7.15

-Fussmarsch durch die Stadt

-Felsenkirche besucht (überlagert von asiatischen Touristen) -Olympiastadion besucht (war wegen eines Jugendturniers sogar geöffnet) -Einkaufszentrum im Stadtkern Helsinkis besucht -Gepäck aus dem Hostel geholt -Mit dem Taxi an den Flughafen gefahren -Dort noch paar Stunden rumgegammelt -Rückflug nach Frankfurt

Fazit: Finnland ist auf jeden Fall eine Reise wert wenn Geld keine Rolle spielt. Die vier Tage waren echt unterhaltsam. Vielen Dank an die Mitfahrer

 

 

Mathias

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.