Australien 1. Liga: Sydney FC vs. Brisbane Roar

Sydney FC vs. Brisbane Roar 0: 2
16.10.2011
Sydney Football Stadium


Mein erstes Spiel in Australien sollte gleich das erste Heimspiel der Saison von Sydney gegen den amtierenden Meister aus Brisbane sein, bei dem Thomas Broich seit ein paar Jahren spielt. Da kein Kerl Lust hatte am anderen Ende der Welt Fußball zu schauen, fuhr ich mit zwei deutschen Mädels zum Spiel. Mit der Fähre ging es erst mal zum Circular Quay um an der Oper und Harbour Bridge das erste Bier des Abends zu trinken. Genial!! Danach direkt mit dem Bus zum Sydney Football Stadium, das 1988 neben den Cricket Ground gebaut wurde. Vorher gab es kein Stadion in Sydney mit einem rechteckigen Feld! Für 15 Dollar ~ 11 Euro gabs ein Ticket in der 4. Kategorie. Allerdings bedeutete dies nicht das man wie in Mainz hinter dem Lichtmast sitzen muss, sondern es waren Karten für Gegengerade Unterrang auf Höhe 16er. Liegt wohl daran, da dass das Stadion so gut wie nie ausverkauft ist und somit generell nur Karten für den Unterrang rausgehen. Heute waren es knapp 15 000 Zuschauer. Stunde vor Spiel wurden die Tore aufgemacht und schon waren wir im Stadion. Es gibt keine Personenkontrollen!! Lediglich Handtaschen werden kontrolliert, was bei meinen Begleiterinnen allerdings auch nicht der Fall war. Leider hatte das „Bavarian Grill House“ (Imbisswagen) an diesem Spieltag geschlossen, so dass ich auf Fish and Chips ausweichen musste. Der Fisch war nix, die Pommes ok. Für die Menge gibt’s aber ne 1.
Was der Hammer war, das hinter uns, 16 000 km von Deutschland entfernt, in einem Stadion mit 45 000 Sitzplätzen ein kleines Mädchen mit nem Lautern Trikot saß!!! Als der Schock verdaut war, gings aber auch schon los mit dem Spiel. Auswärtssupporter waren nur ca. 50 mitgereist. Glücklicherweise saßen wir neben der Heimkurve. Als Choreo wurde eine Blockfahne mit dem Wappen hochgezogen und mit dem Support losgelegt. Hätte nicht gedacht, dass so viel kommt. Haben wirklich 90 Minuten mit ab und zu mal 2-3 Minuten Pause durchsupported. War vom Feeling her wie England.
Vom Spiel her hatte Sydney die besseren Chancen, die sie aber leichtsinnig vergaben, während Brisbane mehr Ballbesitz hatte und souveräner agierte. Thomas Broich spielte eine gute erste Hälfte. Kurz vor der Pause patzte der Sydney Keeper nach einem harmlosen Schuss, so das Brisbane zum 1:0 abstauben konnte. In der zweiten Halbzeit eigentlich das selbe Bild. In der 60 Minute war es aber Thomas Broich der aus der zweiten Reihe den Ball ins Eck schlenzte. Das 2:0 war auch der Endstand. Brisbane ist jetzt seit 30 Ligaspielen ungeschlagen. Hoffentlich schafft das unsere Eintracht auch diese Saison!
War ein netter Fußball Abend und Stimmung war besser als erwartet. Also wer mal hier her kommt, sollte sich ein Spiel geben.

Gabriel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.