16. Spieltag: FC Köln – SGE

Samstag 11. Dezember 2010
FC Podolski- Eintracht Frankfurt
Endstand: 1-0
Zuschauer: 45000


Zum letzten Ligaauswärtsspiel sollte mal wieder ein großer Bus rollen! Es ist wirklich extrem erschreckend, dass wir eigentlich mal vorhatten, nur noch Mitglieder mitfahren zu lassen, um solche Fahrten wie letzte Saison nach LEV zu vermeiden. Dies ist allerdings bei 19 Mitgliedern, die am Samstag am Start waren schlicht und einfach unmöglich!
Es ist müßig, darüber zu diskutieren, woran das liegt, aber wie schon in der Rundmail geschrieben, sollte sich jeder Mal Gedanken machen, wie das erste „Mitgliedsjahr“ so abgelaufen ist! Komisch, dass der Bus nach Aachen (wohlgemerkt unter der Woche, fast ausschließlich mit Mitgliedern gefüllt ist.

Unserem Steebo ist es zu verdanken, dass wir nicht Konkurs anmelden mussten, in dem er durch zig SMS/Mails/Anrufe/Foreneinträge den Bus noch halbwegs füllte! Denn bei den Kartenpreisen, die der FC aufgerufen hatte (scheiß Poldi-Zuschlag!), wäre das leicht möglich gewesen. Eigentlich ein Witz, dass wir diese Wichser auch noch unterstützen. Aber noch geht die Unterstützung der eigenen Mannschaft vor!

Also machte sich der Bus „pünktlich“ um 10:40 Uhr am Samstagmorgen mit 38 Leuten an Bord auf den Weg. Busunternehmen war wieder MKR, chauffieren durfte uns heute Birgitt, die, das darf ich vorweg nehmen, eine der besten Chauffeure war, die wir je hatten!

Da einige Mitfahrer am Vorabend auf diversen Weihnachtsfeiern zu Gange waren, kam die Stimmung nur schleppend in Fahrt! Nach und Nach entwickelte sich aber eine sehr lustige Tour! Außergewöhnlich berichtenswertes gibt es allerdings nicht!

Bereits um 13:30 Uhr erreichten wir als einer der ersten Busse den Gästeparkplatz. So waren wir auch ohne Probleme sehr frühzeitig im Stadion! Probleme hingegen bekamen die Sonderzugfahrer, die über zig Umwege erst mit Anpfiff am Stadion ankamen, wo nur noch 4 Drehkreuze geöffnet waren (sehr tolle Aktion mal wieder von allen „Sicherheitsorganen“)
Was sich dann allerdings noch im Block abspielen sollte, war dann der Hammer! Zum Intro gab es eine Geburtstagschoreo der Binding Szene zu bestaunen (also für alle, die nicht im Block standen 😉 ) Noch einige Minuten nach Anpfiff waren Leute auf dem Zaun, was niemanden in den ersten Reihen störte. Urplötzlich kamen zig Ordner in den Block und begannen die Leute vom Zaun zu ziehen, welche sich dies natürlich nicht gefallen ließen. In diesem ganzen Tohuwabohu kam auch mindestens ein Fan in den Innenraum. Ob er von selbst da hin ist, oder runtergezogen wurde, hab ich nicht gesehen ist aber auch egal. Denn Fakt ist, das was nun folgte war eine riesige Sauerei! Derjenige wurde von mehreren Ordnern überwältigt und auf den Boden geworfen. Alles schön und gut! Aber dass dann andere Ordner angerannt kommen und die bereits am Boden liegende, wehrlose Person mehrmals in den Oberleib treten, geht gar nicht! Einer dieser Ordner wurde auch sofort von einem Polizisten abgeführt. Hoffentlich passiert da auch mal was in die richtige Richtung! Dies führte natürlich zu Tumulten im Gästeblock bei denen auch das Tor zum Innenraum aufging. Allerdings erwischte es sonst glücklicherweise keinen Eintrachtler!

Derweil kickte unsere Elf die ersten zwanzig Minuten einen sehr ansprechenden Ball! Man kann eigentlich schon davon sprechen, die Kölner an die Wand gespielt zu haben. Allerdings konnte leider kein Kapital daraus geschlagen werden und so stand es weiterhin 0:0. Was sich auch bis zur Pause nicht ändern sollte. Aber wann endlich das erlösende Tor für die Adlerträger fallen würde, war eigentlich nur eine Frage der Zeit, zu Mal der Köln-Gott Poldi bereits nach wenigen Minuten verletzt ausgewechselt werden musste!

Was allerdings in der Pause mit unseren Spielern passiert ist, würde ich schon gerne mal wissen. Köln spielte genauso einen Rotz wie in Halbzeit eins zusammen, allerdings schafften wir es noch schlechter zu sein! Unser Superstar Köhler (wenn der wirklich so gut ist, warum spielt er dann noch in Frankfurt???) war es dann in der 56. Minute, der mal wieder blödsinnig einen Ball im Mittelfeld vertendelte. Der daraus resultierende Konter führte zum 1:0 für Köln.

Aber gut, ist ja noch über eine halbe Stunde zu spielen. Wer jetzt aber mit einem Aufbäumen gerechnet hatte, hatte sich mal dick geschnitten! NICHTS! Absolut Null Reaktion von unserer Mannschaft! Auch von der Trainerbank kam mit Positionswechseln absolut kein Zeichen! Für mich ein absoluter Witz, das bei Rückstand in KÖLN (wir reden hier von KÖLN) bis zum Abpfiff mit einer Spitze weitergespielt wird! Und diese Spitze ist Gekas, von dem auch niemand weiß, wie er bisher soviele Tore schießen konnte, wahrscheinlich noch nicht mal er selbst!
Wie ihr an den Worten lesen könnt, bin ich immer noch total angepisst! Es ist echt zum kotzen, dass wir seit Jahren die Spiele herschenken, sobald wir mal die Chance haben, oben anzuklopfen! Wenn man sich dann noch die Tabelle anschaut, welche Trümmertruppen vor uns stehen, wird es nur noch schlimmer. So leicht sich zur Winterpause mal oben festzusetzen war es die letzten 20 Jahre nicht!

Aber was solls, das ist halt Unsere Eintracht!

Stimmung im Gästeblock war heute trotzdem einigermaßen ansprechend. Für die Verhältnisse und Vorkommnisse (auf und neben dem Platz) auf jeden Fall in Ordnung!

Ziemlich angesäuert verließ man nach Abpfiff den Block und marschierte zurück zum Bus! Dort dauerte es noch etwas, bis wir losfahren konnten, da eine grüne Gänseschar direkt vor uns herlaufen musste!

Die erste Stunde der Rückfahrt war geprägt von unendlichen Diskussionen über das Spiel. Erst die letzte Stunde wurde es dann wieder etwas lustiger nach dem das Busmikro ein ums andere Mal zum Einsatz kam!
Um 21:30 Uhr erreichten wir dann wieder den ROB!

Jetzt wenigstens noch Aachen gut überstehen und in der Rückrunde neu angreifen!

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.