11. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – SGE

Sonntag 02.11.08
Boruusia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 44773
Endstand: 1-2

 


Nach den beiden Siegen gegen Karlsruhe und Cottbus und der unglücklichen Niederlage gegen die Bayern ist das Thema „Funkel Raus!“ für viele (für HB sowieso) erstmal wieder ad acta gelegt. Finden wir uns damit ab, dass wir einen vorzeitigen Rauswurf von FF wohl nicht erleben werden. Aber dann bitte mit einem vernünftigen Trainer frühzeitig für 09/10 planen! Warten wir´s ab. Das ganze Thema könnte ja mit einer Niederlage beim Abstiegskonkurrenten Gladbach wieder aufkochen.

Zu diesem Spiel hatten wir unseren zweiten großen Bus der Saison geplant. Doch das mittlerweile sehr leidige und bald nicht mehr hinnehmbare Problem der Zu- und wieder Absagen vieler „Mitfahrer“ machten die Planungen wieder mal sehr sehr schwer! Ich will dazu jetzt auch nichts mehr großartig schreiben, ist sowieso vergebene Mühe. Hinzu kam dann noch die blöde Terminierung auf den Sonntag, was für einige dann auch nicht mehr machbar war (oft Selbstkicker), generell waren viele Stammfahrer aus diversen Gründen verhindert. Ist halt verdammt ärgerlich, wenn man dann am Ende auf knapp 25 Karten (Stückpreis 14,30 €) sitzen bleibt! Glücklicherweise konnte der finanzielle Verlust aber im Rahmen gehalten werden, da viele Karteninhaber die Reise mit uns nach Gladbach antraten.

Dies führte natürlich dazu, dass an besagtem Sonntag ein sehr bunt gemischter Haufen mit einigen neuen Gesichtern im Bus saß.

Nichtsdestotrotz wurde wiedermal das Beste draus gemacht und es war auch so recht kurzweilig! Ein absoluter Kontestmarathon machte die Klopfervorräte schnell zu Nichte und die Beteiligten schnell Voll (vor allem Flori 🙂 ) Man kam teilweise gar nicht dazu von seinem normalen Getränk zu trinken, in solch kurzen Abständen wurden die Kisten vernichtet! Absolutes Lieblingslied auf dieser Fahrt war „ Alle meine Entchen“ in den verschiedensten Melodien! Gott sind wir krank 🙂

Auf einem Rast traf Flori auf eine Autobesatzung durchgeknallter verkleideter Hausweiber, die sich als Wuppertaler Schlagergruppe rausstellten und ihm gleich eine handsignierte CD und ein paar Bussis schenkten! Die CD lief dann auch kurzzeitig im Bus, war aber nicht der Knaller!

Um 15.00 Uhr kamen wir dann in Gladbach an, wo uns die Polizei auf den Busparkplatz geleitete. Ich begab mich dann direkt vor den Block, um zu versuchen, noch einige unserer übrigen Karten loszuwerden, allerdings ohne Erfolg! Durch den blöden Sonntagstermin hatten fast alle Busse Karten zu viel, so dass mit mir noch ca. 15 weitere Leute versuchten Karten loszuwerden! Also mal schön 350 Öcken in die Luft geblasen!

So dann mal zum Spiel: Keine Ahnung, woran das liegt, aber irgendwie brauchen wir wohl immer erst ein Gegentor, bis wir mal aufwachen und beginnen Fussball zu spielen und zu käämpfen! So auch dieses Mal. Marco Russ besorgte den Rückstand per Kopfball in die eigenen Maschen! Wie gesagt, wurde danach gekämpft und sich auch ein paar Chancen herausgespielt. Als dann Martin Fenin und Michael Fink den Spieß umdrehten, kannte die bis dahin auch schon sehr gute Stimmung im Gästeblock keine Grenzen mehr! Wirklich mal wieder ein genialer Supportauftritt! Auch wenn wir nicht in der Lage waren, mal einen Konter gefährlich zu Ende zu spielen und es wieder zu einer nervenaufreibenden Zitterpartie wurde, konnte die Führung bis zum Schluss gehalten werden und der zweite Auswärtssieg in Folge eingefahren werden. Was diesmal wirklich lobenswert war, waren die Spieler nach dem Kick. Endlich kamen sie alle vor den Block und feierten mit den Fans. Und dieses Mal konnte man es auch wirklich feiern nennen, was da abging. Man merkt solchen Spielern wie Steinhöfer, Fenin usw. schon an, das sie geil auf Erfolg sind. Also bitte mehr davon!

Nachdem Spiel gab es auf dem Busparkplatz noch ein bißchen Ramba Zamba, als der Gladbach-„Mob“ vorbeilief, aber mehr als Zaungerüttel und Gepöbel war nicht. Und die Gladbacher latschten lieber mit hängenden Köpfen vorbei, statt sich irgendwie zur Wehr zu setzen. Sogar ein offenes Tor ließen sie links liegen! Flachpfeifen!

Die Polizei interpretierte in diese Aktion allerdings wieder mal mehr, als nötig und riegelte den kompletten Parkplatz ab. Dies hatte aber einen Vorteil für uns, denn kurze Zeit später, wurde unser Bus mit Polizeibegleitung am stauenden Verkehr vorbei auf die Autobahn geleitet! Sehr schön 🙂

Die Rückfahrt hatte eigentlich nicht mehr viel berichtenswertes! Es war halt Sonntagabend, da kann man einen Auswärtssieg nicht so ausgelassen feiern, wie Samstags!

Um 0.00 Uhr kamen wir wieder in A´burg an und eine geile Auswärtsfahrt fand ihr Ende! Hoffentlich geht es weiter so!

Und an alle Daheimgebliebenen: Ihr habt was verpasst! Kommt in die Pötte und bewegt euern Arsch und meldet euch für den nächsten Bus (HH) an!

Euer

Teddy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.