31. Spieltag: Hannover 96 – Eintracht Frankfurt

Samstag, 08.05.04

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt

Endstand: 3 – 0

Zuschauer: 33000 (ca. 3500 Hessen)


 

Mit dem Bericht zu diesem Auswärtsspiel, welches das entscheidendste Spiel in der Saison war, halte ich es wie die Mannschaft von Eintracht Frankfurt: Arbeitsverweigerung!
Damit aber nicht alle Gedanken an diesen Tag verloren gehen, hier einige Stichpunkte, der erwähnenswerten Geschehnisse:
– Bus von CC Raule, Aschaffenburg
– Mitfahrer: Freak, White, White-Kumpel, Eckel, Aulbach, 2 x Jens, Steeb und ich
– Hinfahrt ohne Ereignisse
– Bester Parkplatz der Saison, („Ei, du wolltest doch nei gucke“)
– Spiel: Arbeitsverweigerung unsererseits, mit 3:0 gut bedient
– Null Sicht aufs Spielfeld durch Stahlträger alle 5 m
– Nach Pöbeleien der Hannoveraner wurde kurzerhand der Nachbarblock gestürmt, was eine Massenflucht zur Folge hatte
– 99 % besiegelter Abstieg
– Rückfahrt bis auf Wettfurzen von Freak und White wieder ereignislos.
Mit 6 Punkten Rückstand bei noch zwei ausstehenden Spielen ist die Lage hiermit schier aussichtslos. Naja Wunder gibt es bekanntlich immer wieder. In Frankfurt sowieso. Aber mit so einer Leistung kann man nur sagen: Aue wir kommen!

Gez. Teddy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.