30. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt

Freitag 09.04.2010

Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt

Zuschauer: 48553

Endstand: 2-0

 


Am 29. Spieltag machten sich Patrick, Timo, Jonas, Carsten, Marco, Lars und meine Wenigkeit auf den Weg nach Gladbach zu einem Flurlichtbundesligaspiel. Wir waren voller Euphorie und hofften wieder mal 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Es sollte eine recht witzige Fahrt werden…aber der Reihe nach:

Es fing schon an als Steebo sich mit einem Pfosten angelegt hat-erfolgreich aber mit Verlusten. Denn er hat nicht bemerkt dass noch ein Pfosten vor dem Bus stand und so fuhr er und fuhr und fuhr er einfach weiter und der Pfosten hat irgendwann aufgeben und der Nigel nagelneue Bus hat jetzt ein kleines Andenken von Steebo.
Danach holte man netterweise die Sektion Dietzenbach ab und gleich hinter FFM ging das Leiden des Timo A. los. Oh man er musste wirklich dringend mal und irgendwie kam einfach keine Raststätte und so wäre er fast während einer STOP-und GO-Phase aus dem Auto gesprungen aber wir konnten ihn retten. Die eigentliche Rettung kam dann auch nach 15Km und mit einem Eisteepäckchen, ein paar Bier und gefühlten 3 Litern Urin weniger ging es weiter.
Unterwegs trafen wir noch auf den Neuner der Otzberg Adler welcher sich uns anschloss und den Weg von nun an in Kolonne mit uns bestritt. Trotz Stau und diversen Pipi-Pausen kamen wir pünktlich am Stadion an. Wobei noch erwähnt werden muss dass die Eisteetüte des Öfteren mit Timos Pipi während der Fahrt gefüllt wurde. Lars und Steeb babbelten grad mit dem Parkplatzwächter(glückerweise hatte Alisch für 3 Minuten Sendepause)um irgendwie günstig auf den Parkplatz zu kommen da kamen 2-4 Polizisten an unser Auto um uns freundlicher zu bitten hinter der Polizei mitzufahren um DIREKT am Gästeblock zu parken. Wir nahmen die Einladung natürlich gern an obwohl wir uns wiedermal wie Verbrecher fühlten aber wir wollten ja
heute einen Dreier mit nach Hause bzw. mit nach Europa nehmen und dafür machen wir ja bekanntlich fast alles!
Noch kurz unsere Mägen gestärkt und ab ging’s in den Block. Naja was soll ich sagen. Ihr wisst alle dass wir verdient verloren haben. Da war einfach nix zu holen. Wir haben fast jeden Zweikampf verloren und waren einfach langsamer unterwegs als die Gladbacher…aber die Stimmung war trotzdem genial!!!
Irgendwann war das Leiden unserer SGE auch am Ende und wir fuhren wieder gen Heimat. Aber nicht irgendwie. Wir durften nach Polizeiangaben auf der linken Seite auf der Busspur an gefühlten 10.000 wartenden Autos vorbei fahren. Damit aber nicht genug an der nächsten Kreuzung wurde der Gegenverkehr gestoppt und wir durften über eine rote Ampel fahren. So schnell bin ich noch nie von einem Stadion weggekommen. Ach das war
einfach geil!!! Heute waren die Werder Fans absolut nett und freundlich!! Das muss mal erwähnt werden.

Apropos geil- ich weiß nicht wie es anfing aber irgendwie kam ein echt witziges Aufklärungsgespräch zu Stande. Woraus wir alle gelernt haben dass Frau nicht anhand von Oralverkehr erkennen kann was der Mann am Tag zuvor gegessen hat und dass Mann es ja auch mal selber probieren kann Das hat dann auch die Auskunft Timo am Telefon bestätigt! Danach hörten wir nur noch Schrott im Radio und uns war klar….dass am 9.4.2010 der „Tag der Schrottmusik“ war. Egal auf welchem „Kanalsender“ (O-Ton Timo A.) es lief nur Schrott. Irgendwo zwischen Koblenz und FFM trafen wir dann beim Burger King noch auf die Sektion Niedernberg. Die mit einem Auto in Gladbach waren. Unter ihnen weilte auch die Hülle von Jamie D. (wir hoffen alle dass es dir wieder besser geht als in dieser Nacht) Oh man ich habe dich gar nicht erkannt. Dann stärkten wir uns noch ein
bisschen in einem der 7 Burger Kings von Timo A. und gegen halb drei war dann ne echt witzige und pipigeprägte Fahrt zu Ende!!
Auf die letzten 4 Spiele mit realistischen 10 Punkten und auch wenn es weniger werden – eine geile Saison war
es trotzdem!!

Eure Sektion Dietzenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.