7. Spieltag: Hoffenheim – Eintracht Frankfurt

Samstag 14.10.08
TSG Hoppenheim – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 26300
Endstand: 2-1

 


Über zwei Wochen nach dem Spiel sitz ich nun an dem Bericht und hab keine Ahnung was ich schreiben soll! Mir ist die Lust vergangen ausführliche, lustige Berichte zu schreiben! Mir ist auch die Lust vergangen, noch großartig auf Funkel einzuhauen (obwohl es seit dem letzten Bericht wieder einiges zu kritisieren gibt), ich warte jetzt nur noch sehnsüchtig auf den Tag, an dem auch der Dickschädel HB endlich kapiert hat, dass es mit diesem Trainer schnurstracks in die 2. Liga geht!

Nichtsdestotrotz möchte ich natürlich, dass ihr auch von dieser Awaytour informiert seid:

Für die knapp 1 Stündige Fahrt nach Mannheim hatten sich schon früh 26 Leute angemeldet, so dass geplant war, die Strecke mit zwei 9nern und dem VW-Bus der Falstaffer anzutreten. Aber in der Woche vor dem Spiel hagelte es Absage über Absage (ein weiteres aktuelles Problem, auf das ich hier in diesem Bericht nicht weiter eingehen will – nur so viel: Bitte macht euch alle VOR einer Anmeldung zu einer Auswärtsfahrt Gedanken, ob ihr wirklich da hin wollt – denn dieses ständige Hin und Her, wie es in den letzten Wochen/Monaten praktiziert wird, ist nicht mehr akzeptabel), so dass am Ende nur ein 9ner und ein Auto die Reise in die Quadratenstadt antraten. Den Bus lenkte Flori, der seine Schäfchen wohlbehütet ans Ziel brachte. Das Auto wurde von mir gesteuert, in dem zuerst nur der Schrankenwärter saß, ehe man in Dietzenbach die Behindertenfamilie Kühnemann/Meyer aufgabelte!

Am Stadion wurden dann noch die übrigen Karten übergeben, die man ohne Probleme übers Eintracht-Forum loswurde!

Beim Einlass wurde ich ohne Grund von den Grünen rausgeholt und einer Kontrolle unterzogen, was mich daran hinderte, mich um das Aufhängen des Banners zu kümmern, was nur in Begleitung eins Ordners möglich war! Danke an Tobi, der das kurzer Hand übernommen hatte und sogar Festmachmaterial bei den Sanitätern besorgte J

Zum Spiel selber schreib ich nichts, sehe ich nicht ein! Typisches Funkelgeplenkel, wie in den letzten Monaten auch!

Stimmung war unter den SGE´lern sensationell. Waren ca. 7-8000 vor Ort. Geil, dass sich ca. 1500 Frankfurter den Stehblock auf der gegenüberliegenden Tribüne gesichert hatten. Waren schon geile Wechselgesänge quer durchs ganze Stadion und das auswärts! Erfreulicherweise wurde auch fast geschlossen gegen Hopp gepöbelt, so dass die Staatsmacht nichts dagegen tun konnte!

Wie gewohnt verloren wir das Spiel und fuhren erneut mit leeren Händen nach Hause!

So long, auf die nächste Klatsche in Cottbus!

Euer

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.