6. Spieltag: Karlsruher SC – Eintracht Frankfurt

Montag 23.09.02

Karlsruher SC – Eintracht Frankfurt

Endstand: 0 – 2

Zuschauer: 8500


 

Es stand mal wieder ein Montagsspiel auf dem Programm. Es ging ins nahe gelegene Karlsruhe. Die Fahrt wurde im steeb´chen Bratwurstmobil bewältigt. Eins vorweg: Wir leben noch! Mit dabei waren noch Florian Aulbach und Alexander Eckel. Nach ca. 1 ½ Stunden kamen wir in KA an und verfuhren uns erst mal. Wie immer halt.
Da in Karlsruhe eigentlich alles erlaubt ist, planten die Ultras eine Choreo, die aber nach dreitägigen Vorbereitungen Sonntagsmittags verboten wurde. Kurzerhand wurde im Internet die neue Taktik preisgegeben. Jeder sollte komplett in schwarz gekleidet im Stadion erscheinen. Dies hatte sich aber anscheinend nicht weit genug herumgesprochen, so dass der Block ganz normal rüberkam. Die Ultras hatten noch ein Spruchband dabei und beschenkten die Karlsruher erstmal mit einer leuchtenden Kugel.
Das Spiel plätscherte mal wieder so vor sich hin, während kurz vor der Halbzeit das erlösende 1:0 für unsere Kicker fiel. In der zweiten Halbzeit überzeugte die Mannschaft ein wenig mehr und konnte ca. 20 Minuten vor Schluss durch das 2:0 alles klar machen. Besonders zu bemerken ist hier noch, dass beide Tore durch Guie Mien erzielt wurden und beide Treffer bei einer Ecke geschahen.
Nach dem Spiel kam die Mannschaft in die Kurve um gefeiert zu werden. Jones, Branco und Guie Mien schnappten sich kurzerhand jeder ne Schwenkfahne und rannten damit umher.
Wie schon oben erwähnt kamen wir heil wieder heim. Um 00.00 fiel ich in mein Bett mit dem Gedanken im Kopf in 4 Stunden wieder aufstehen zu müssen.

Gez. Teddy

 

zurück
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.