23. Spieltag: SC Paderborn – Sportgemeinde Eintracht Frankfurt

Sonntag 26.02.2012

SC Paderborn – SG Eintracht Frankfurt

Zuschauer: 15000

Endstand: 4-2


Paderborn, neben Fürth wohl der Inbegriff der zweiten Liga. Wer hätte vor der Saison gedacht, dass wir am 23. Spieltag dort zum Spitzenspiel hinfahren. Die Eintracht als Tabellenführer und Paderborn nur 3 Punkte dahinter. Eigentlich sollte der Auflug ins beschauliche Ostwestfalen-Lippe mit einem Hopperschmankerl abgrundet werden. Preussen Münster sollte am Tag vor dem Eintracht Spiel die Lila Weißen aus Osnabrück zum Derby empfangen. Dürfte ja bekannt sein, was beim Hinspiel abging. Und da uns allen auch noch der “Haken” in Münster fehlte, kam schnell eine 9ner Besatzun zustande, die sich dieses Spiel nicht entgehen lassen wollte. Dank meinem Freund Tim aus Osnabrück war die Kartenbeschaffung auch kein Problem. Im Hostel in Osna eingebucht, 9ner gemietet schon Stand die Sache. Wenn da nicht so eine blöde Platzbegehung gewesen wäre. Da bekanntermaßen Deutschland wochenlang von einer Eiseskälte heimgesucht wurde, war der Rasen in Osnabrück mehr als angeschlagen. Leider wurde Donnerstagsabends dann entschieden, dass das Spiel nicht stattfinden sollte. Unfassbar. Fürs WE waren Temparaturen um die 15 Grad gemeldet, aber nix zu machen. Glücklicherweise konnte das Hostel noch storniert werden, so dass sich die Zusatzkosten in Grenzen hielten.Da Uwe keine Lust hatte, “nur” wegen der Eintracht nach Paderborn zu fahren, war wieder ein Platz im 9ner frei und da wir nur mit 8 Mitfahrern geplant hatten konnten jetzt noch Pascal und Whity miteingepackt werden.

So wurden Pascal und ich am Sonntagmorgen um 7:30 Uhr am MC in Kleinostheim von Steebo und Trucker abgeholt. Weiter ging die Fahrt nach FFM, wo Marita eingeladen wurde. In Mücke am Autohof wurde dann der Rest vom Schützenfest aufgegabelt.   Weiter ging die Fahrt durch starken Regen und viel Nebel zu den Klängen von “Quellkartoffel mit Dupp Dupp”. Trotz den widrigen Witterungsverhältnissen kamen wir schon sehr frühzeitig in Paderborn an. So legten wir in einem Rasthof noch eine längere Frühstückspause ein bevor wir dann gegen 12 Uhr an der – festhalten – “ENERGIE TEAM ARENA” aufschlugen. Das Teil sieht von außen aus wie ein Baumarkt, aber bei weitem nicht wie ein Stadion.

Auf dem Parkplatz trafen wir dann Tim und mit Ihm gingen dann Steebo und ich ins Stadion um das Banner aufzuhängen. Whity und Pascal gingen nochmal an die Bierbude und der Rest nochmal an den CG-Bus.

Auch von innen kann das Stadion mal gar nicht überzeugen. Blech wohin man schaut. Einzig die Akkustik ist nicht schlecht. Bei ca. 45000 Frankfurtern am heutigen Tag war aber die Akkustik nicht soo wichtig. Irgendwann kamen dann auch die restlichen Mitfahrer und die 4 Autofahrer (Flori, Alfred, Kai und Mathias) zu uns. Die UF hatte dieses Spiel im Vorfeld als Europapokalspiel bei Slavia Paderbornska auserkoren. Passend hierzu gab es zum Intro goldene Fähnchen und einen großen CL-Pokal zu bestaunen.

Einen Spielbericht werde ich nicht verfassen. Hier handhabe ich es so wie die Mannschaft am heutigen Tag: Arbeitsverweigerung!

Unfassbar, was hier heute abgeliefert wurde. Da waren 80% der Spiele in der vergangenen Rückrunde noch einen Tick besser. Und das nach den zwei tollen Spielen in Düsseldorf und gegen den FSV, wo man dachte nun ist endlich die geforderte Euphorie da. Schade!

Nach Abpfiff ging man enttäusch auf den Parkplatz, wo man noch eine Weile quatschend verbrachte, ehe Tim die Heimreise antrat und wir uns auch in die Schlang der abfahrenden Autos stellten. Da wir ohne Pause bis Mücke durchfuhren und auch dort nur kurz die Fracht abwarfen, waren wir nach weiterem Entlastungshalt in FFM um 18:45 Uhr wieder in Kleinostheim.

Schauen wir mal wie es weiter geht…..

 

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.