15. Spieltag: Werder Bremen – Eintracht Frankfurt

Samstag 29.11.08
Werder Bremen – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 42100
Endstand: 5-0

 


Wie es sich ja schon in den letzten Wochen abzeichnete, haben immer weniger Leute Lust zu den Auswärtsspielen unserer SGE zu fahren! Woran das jetzt im einzelnen liegen mag, kann ich nur vermuten! Fakt ist: FUNKEL RAUS! Aber ich wiederhole mich ja in dieser Sache und bringen tuts nix!

Nach Bremen wollten nur 5 Leute (Alfred, Luzi, Fassler, Steebo und ich), so dass wir uns dazu entschieden, mal wieder bei einem anderen Fanclub mitzufahren! Vorteil hierbei für Steebo und mich: Nicht Fahren zu müssen und nicht auf alles Acht geben zu müssen, also auch mal eine schöne Abwechslung.

Die Wahl fiel auf den EFC Fürth, mit dem wir ja ein gutes Verhältnis haben!

Das blöde hierbei ist halt, dass man erstmal nach FFM kommen muss. So standen Steebo, Alfred und ich gut bepackt mit Reiseproviant (auch beim EFC Fürth heißt es Selbstversorgung an Bord) um kurz nach 5 Uhr am Kleinostheimer Bahnhof und warteten auf den Zug nach Hanau, in dem Fassi und Luzi bereits saßen!

In Hanau mussten wir umsteigen (hierbei ließ ich blöderweise meine Handschuhe im Zug liegen) und um viertel nach Sechs waren wir dann in FFM. Dort quatschte uns eine zugedröhnte 17jährige voll, die OHNE Grund mal von Salzburg nach Stendal!!! fuhr – es gibt schon durchgeknallte Leute auf dieser Welt! Dann gings per Taxi ans Gleisdreieck, wo uns um 07.00 Uhr der Bus aufgabeln sollte! Überraschenderweise waren hier auch Jäger Jäger nebst Schwester unter den Wartenden! Achja noch was: Es war saukalt!!!

Irgendwann kam dann der Bus und die Fahrt an die Weser konnte beginnen!

Dennis vom EFC Fürth hatte uns netterweise drei Doppelreihen freigehalten, sodass wir beieinander saßen! Die mitgebrachten Saufutensilien wurden jetzt nach und nach geschröpft und die Fahrt wurde lustiger und lustiger. Im Großen und Ganzen kein Unterschied zu unseren Busfahrten (NEIN, unsere sind besser J ) Zu Erwähnen sei noch, dass Fassi seiner Freundin zu liebe am heutigen Tag auf Alkohol verzichtete! Vorweg: Er hat es ausgehalten!

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir in Bremen an! Wie schon in Dortmund, durfte man auch heute nicht einfach so vom Busparkplatz ans Stadion laufen. Die schon zu diesem Zeitpunkt sehr aggressive Polizei ließ die Leute nur in Begleitung und in großen Gruppen ans Stadion laufen! Ein absoluter Witz!

Wir schafften es trotzdem uns aus der Umkesselung zu lösen, damit wir das mittlerweile traditionelle Bierchen mit ES-Torben am Haake Beck Stand trinken konnten!

Es blieb aber bei einem, da man noch 7 Karten zu verkaufen hatte. Dies war diesmal glücklicherweise kein Problem (ich erinnere nur an Gladbach) und so konnte man frühzeitig den Weg ins Stadion antreten.

Im Block angekommen, wurde erstmal das Banner gehängt, ehe man von Jasmin (Fan-Förder) und Pferd eine schreckliche Info bekam:

250 Leute (UF, BS. CG usw.), welche mit 6 Bussen bereits um 10.00 Uhr in Bremen eintrafen wurden ohne Grund festgenommen und in 3 Gefängnisse verteilt und werden bis nach Spielende dort festgehalten!

Bitte lest hierzu auch folgende Berichte:

UF.
SGE4EVER.
FR.
FNP.
Ebenfalls FNP.
FR.

 

Ich will mich dazu jetzt gar nicht großartig äußern. Es soll sich jeder selbst seine Meinung bilden! Ich finde es unglaublich! Aber es sollte ja nicht die einzige miese Aktion Polizei an diesem Tage bleiben….

Die Meldung machte natürlich schnell im Block die Runde. Die freigelassenen Ultras (unter 18jährige wurden nicht inhaftiert) sorgten dafür, dass die untersten 5 Reihen im Block frei blieben.

Mit Spielbeginn wurden die bekannten Gesänge angestimmt („Fussballfans sind keine Verbrecher“usw.). An einen geordneten Support der Mannschaft war nicht zu denken. Geht ohne Martin ja sowieso kaum!

Zu der ohnehin schon angespannten Stimmung passte es natürlich, dass sich unsere Mannschaft mal wieder von ihrer (leider schon gewohnten) schlechtesten Seite zeigte. Bereits nach 20 Minuten stand es 2:0 für Bremen.

Ich wollte dann aus dem Block um mir was zu trinken zu holen. Am Ausgang stand alles voller Polizisten, die mir begleitet von provozierenden Sprüchen den Weg versperrten und mich daran hinderten den Block zu verlassen. Ich konnte mich zum Glück beherrschen und ging wieder zurück zu den anderen.

Nach 30 Minuten Spielzeit machte sich dann ein großer Teil des Gästeanhangs auf den Weg Richtung Ausgang. Aus dem Block durften sie zwar raus, aber der Stadionausgang war verschlossen und man durfte auch nicht raus! Absolute Frechheit. Wo leben wir denn, wenn man nicht mal eine bezahlte Veranstaltung verlassen kann, wann man will! Als dann kurz vor der Halbzeit durch einen Elfmeter das 3:0 für Bremen fiel, entschlossen auch wir uns, den Block zu verlassen.

Der Vorraum war voll von Polizisten und Ordnern, aber es war ruhig! Irgendwann versammelten sich dann ca. 50 Fans vor dem Ausgangstor und sangen, dass sie raus wollten! Keinerlei Randale oder sonstige Gewaltanwendung! Trotzdem kam jetzt die Stunde der Staatsmacht. Ein Trupp sprang von oben die Treppen hinab, ein weiterer kam von außen. So hatten die Leute, überhaupt keine Chance. Von beiden Seiten hagelte es Knüppel und Pfefferspray gab es noch gratis obendrauf! Das in dieser Fangruppe auch Frauen und einige junge Leute waren interessierte die Ordnungshüter wenig

Natürlich hatte das zur Folge, dass die Leute die oben standen jetzt austickten und mit Becher schmissen usw. Irgendwann wurden dann alle nach oben getrieben und vor dem Bierstand eingepfercht. Diese Stellung wurde bis 30 Minuten nach Abpfiff so eingehalten, ehe man das Stadion verlassen durfte.

So eine sinnlose Polizeiaktion hab ich selten gesehen! Mal gespannt, ob sich auch von Vereinsseite mal kritisch geäußert wird, evtl. sogar mal was unternommen wird! Ich bezweifel es!

Das wir das Spiel sang und klanglos 5:0 verloren hatten, war an diesem Tag nur zweitrangig, passte aber ins Bild! Als ich später hörte, dass Funkel noch nicht mal gewechselt hatte, war ich froh, nicht mehr im Block gewesen zu sein! Bitte, Bitte lieber HB! Schalte deine Birne ein und spring über deinen Schatten und entlass den Kerl. Damit wir erstens mal wieder anständigen Fussball sehen und zweitens kein Nürnberg-Nachahmer werden, denn dann kannst auch du deinen Hut nehmen!

Die für 18.00 Uhr geplante Abfahrt verzögerte sich natürlich, da die Leute nur nach und nach wieder zurück an die Busse kamen!

Das die Rückfahrt keine Partytour mehr war, brauch ich ja nicht zu erwähnen.

Um 01.00 Uhr waren wir wieder am Gleisdreieck. Ein Dankeschön geht an Jäger Jäger, der Fassi und Luzi mit in die Heimat nahm und an meinen Bruder, der Alfred, Steebo und mich abholte!

Nichts desto trotz möchte ich euch ans Herz legen, mit uns zum letzten Awayspiel in 2008 nach HH zu fahren. Wir haben noch ca. 10 Plätze im Bus frei. Schlimmer wie Bremen kanns eh nicht mehr kommen! Und wer weiß, vielleicht seht ihr da ja dann 6 oder mehr Tore 🙂

Bis dahin

Euer

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.