12. Spieltag: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt

Samstag 03.11.07
FC Bayern München – Eintracht Frankfurt
Zuschauer: 69000 (ausverkauft)
Endstand: 0-0

 


Alle Jahre wieder! Irgendwann in der Saison muss man auch in den sauren Apfel beißen und seine Mannschaft zum aussichtslosen Spiel nach München begleiten! Klar man muss nicht, und das haben wir auch bei der Planung unseres Busses gemerkt. München zieht einfach nicht mehr so wirklich. Arena-Boom ist vorbei und zu holen die da ja generell nix. Vor allem gegen dieses Star-Esemble sowieso nicht! Knapp zwei Wochen vor dem Spiel war der Bus noch nicht mal zur Hälfte gefüllt. Eine Absage stand im Raum. Aber irgendwas muss den Leuten dann durch den Kopf geschossen sein, auf jeden Fall hätten wir in der Woche vor dem Spiel fast noch einen zweiten Bus vollmachen können, so vielen Leuten mussten wir absagen.

Also Full House an jenem Samstag im Bus! Stammfahrer allerdings waren erschreckend wenige dabei (Gründe siehe wohl oben). So ging es also pünktlich um 08.30 Uhr am Aschaffenburger Hbf mit einem bunt gemischtem Haufen an Bord gen München.
Trotz vieler unbekannter Gesichter war die Stimmung im hinteren Teil des Busses unter den übrigen Stammleuten und einer großen Gruppe der Höchster Spaßgesellschaft enorm gut! Es wurde viel gesungen und natürlich getrunken! Die mitgebrachten 20 Kartons Klopfer spürten den Schlag nicht, und waren bis auf 2 Kisten bis München weg. Einige selbstgedichtete Lieder waren auf dieser Fahrt der absolute Bringer. Die Lieder, bzw. Texte jetzt näher zu erläutern wäre Schwachsinn. Man muss dabei gewesen sein, um es zu verstehen. Es war geil!

Nach zwei Stopps auf Rastplätzen, auf denen es trotz zahlreicher Bayernbusse ruhig blieb, kamen wir um 13.00 Uhr an der Arena an.
Peter hatte den falschen Parkplatz gewählt, und somit standen wir hinter der Südseite des Schlauchbootes. Mein Plan, auf das Betreten des Stadions zu verzichten, und das Spiel in einer Kneipe zu verfolgen, scheiterte an der Teilnahme von Mitstreitern. Alles Pfeifen! Also ging ich halt doch mit rein.

Wir waren zu dritt unterwegs. Steebo, Whity und ich erkundschafteten das Gelände in und um die Arena. Auf unseren Streifzügen, mussten die anderen beiden sich mit jedem Arena-Karten-Verkäufer fotografieren lassen, der ihnen über den Weg lief. Lustig zu sehen, dass jeder diesen Spaß mitmachte, und sofort wenn er sich postierte auch die Arena-Karte ins rechte Licht rückte! Irgendwann betraten wir den Vorraum zum Unterrang und holten uns was zu essen. Mit der Wurst in der Hand sahen wir das Banner des BFC 75 Kleinostheim vor der Südkurve hängen und malten uns aus, wie geil es wäre dieses zu „zocken“ um es im Block zu präsentieren, nur um dann gleich drauf den Präse vom BFC anzurufen um Entwarnung zu geben. Das wäre ein Spaß geworden. Allerdings kann man auch in München nicht einfach in die Südkurve latschen und seelenruhig ein Banner mitnehmen. Also blieb es beim Wunschtraum. Als wir dann später in unserem Block ankamen, mussten wir mit Erschrecken feststellen, dass besagter BFC an diesem Tag 2 Banner im Stadion hängen hatte, und wir kurz zuvor vielleicht 5 Meter vom zweiten entfernt standen, und dort wäre es durchaus möglich gewesen es mitzunehmen. Naja, beim nächsten Mal wissen wir bescheid.

Die anderen, welche mit uns in der Reihe saßen/standen, waren auch schon im Block. Flori hatte schon die komplette Stange vor ihm mit Aufklebern zugepflastert. Er ist halt einfach süchtig danach die Landschaft vollzupappen!

Der Anpfiff rückte näher und das Stadion füllte sich. Die Eintracht hatte natürlich wieder alle Karten ihres Gästekontingentes verkauft. Erschreckend aber immer wieder zu sehen, wie viele dieser Karten an Bayernkunden gehen. Ich kann einfach nicht verstehen, dass zig EFC´s immer wieder Bayernfans mit in ihren Bussen nehmen. Da machen diese „Fanclubs“ einmal im Jahr nen Bus und bekommen den noch nicht mal mit eigenen Leuten voll! Und gleichzeitig muss man im Eintrachtforum zig Beiträge lesen, wo Leute jammern, dass sie keine Karten bekommen haben! Aber wat soll´s die Eintracht ist ja dran, dieses Problem in die Hand zu nehmen!

Funkel musste an diesem Tag auf einige Stammspieler verzichten, so kam eine Aufstellung zu Stande, die so wohl nie mehr auflaufen wird. Ob Chris jetzt Libero spielte oder nicht sei mal dahingestellt (gab nach dem Spiel heiße Diskussionen darüber im Bus), auf jeden Fall spielten mit Chris, Gallindo, Russ, Ochs und Spycher fünf Abwehrspieler, dazu die beiden 6er Inamoto und Preuss und als offensive Kräfte standen Weissenberger, Takahara und Amanatidis auf dem Platz! Im Tor für den erkälteten Pröll war Nikolov im Einsatz. So wurde es von Beginn an eine Abwehrschlacht vom Feinsten. Eine Chance nach der anderen wurde von der Abwehr oder vom bärenstarken Oka geklärt oder von den Bayern vergeben. Am Ende waren es 38 Torschüsse die die Bayern auf unser Tor abfeuerten. Und keiner traf das Ziel. Da wir wie bereits erwähnt keine einzige nennenswerte Offensivaktion hatten, stand am Ende ein schmeichelhaftes (bei den Bayern aber scheißegal) 0:0 Unentschieden.

Die Stimmung im Gästesektor war für die Verhältnisse (Scheiß Block, viele Eventleute, kein Megaphon usw.) phänomenal und so wurde natürlich am Ende der gewonnene Punkt frenetisch gefeiert!

Von den Bayern kam so gut wie gar nix! Echt schwach. Da ist wohl der Boom nach dem Umzug mittlerweile auch vorbei und über die Querelen innerhalb der Szene brauch ich ja keinem was zu erzählen.

So ging es frohen Mutes wieder an den Bus und ab gen Heimat. Auch die Heimfahrt war im hinteren Teil wieder recht lustig. Zu den selbstgedichteten Liedern kamen dann noch einige Hardcore-Schnick-Schnack-Schnuck-Battles (oh Gott, was ein Wort) hinzu was für einige Lacher sorgte.

Auf der Pause bei einem BK wurden wir die ganze Zeit von einem Streifenwagen beobachtet, welcher immer wieder um den Parkplatz fuhr. Bei jedem Sichtkontakt wurde der Inhalt mit „Toto und Harry – Gesängen“ gefeiert, was bei den Cops aber auch ganz gut ankam, denn sie machten des Öfteren zum SingSang ihr Blaulicht an.

Um kurz nach 23.00 Uhr war dann auch diese Auswärtsfahrt wieder vorbei.

Aber es geht ja schon nächste Woche wieder mit einem großen Bus auf Tour – nach Dortmund. Dort haben wir nach dem Pokalaus noch was Gut zu machen!

Euer Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.