1. Spieltag: Greuther Fürth – Sportgemeinde Eintracht Frankfurt

Freitag 15.07.2011
Greuther Fürth – Eintracht Frankfurt
Endstand: 2-3
Zuschauer: 14200


Seit dem 30.10.2010 der erste Auswärtssieg. Im Jahr 2011 überhaupt erst der zweite Sieg, seit was weiß ich wievielen Jahren einen 2:0 Rückstand in einen Sieg gedreht. Alles Gründe um sich zu freuen, oder? Aber da gab es an diesem Freitag einen Umstand, der bei mir die Freude nicht ganz so zum Vorschein kommen ließ: Die Ligazugehörigkeit! Es ist einfach zu bitter, dass wir jetzt in der zweiten Liga kicken. Und das nachdem man eigentlich den stärksten Eintracht-Kader aller Zeiten zur Verfügung hatte und eigentlich den nächsten Schritt gen Europa machen wollte. Eigentlich! Naja, evtl. gewöhnt man sich ja im Laufe der nächsten Monate an die 2. Liga. Und evtl. kommt bei uns ja auch so eine Euphorie auf, wie letzte Saison bei der Hertha. Eventuell!

Am heutigen Tage stand also das erste Saisonspiel an. Freitags in Fürth! Fahrtechnisch geht´s wohl kaum beschissener (remember Nürnberg letzte Saison) – scheiß A3 halt. Wir entschlossen uns, die Fahrt im Bus des CG´s auf uns zu nehmen. Der Bus gabelte uns um 16:45 Uhr am Kleinostheimer Mäcces auf. Von hier aus ging es eine Ewigkeit durch die Peripherie, bis man weit hinter Würzburg erstmals auf die Autobahn auffuhr. Die Fahrt an sich war wieder ganz lustig. Der böse Captain Morgen hatte wieder einige Male zugeschlagen, und so kam man gut angeheitert mit dem Anpfiff am Stadion an.

Das Stadion, sowie der Gästebereich waren restlos gefüllt. Stimmung allerdings auf beiden Seiten eher mittelmäßg. Ich werde jetzt auch nicht viel über das Spiel schreiben. Erstes Spiel, unsere Verteidigung noch nicht eingespielt (wird ja mit dem Abgang von Russ noch interessanter), der extrem frühe Saisonstart usw – da kann man mit dem gezeigten schon einigermaßen zufrieden sein. Sehr erfreulich war, einen Gekas und Köhler nicht auf dem Platz zu sehen. Unser neuer Flügelflitzer Meier machte ein gutes Spiel – evtl. hat er ja jetzt seinen 27. Frühling…
Die kommenden Wochen werden zeigen, was Sache ist.

Die Rückfahrt konnte erst mit über einer Stunde Verspätung beginnen, da noch ein Mitfahrer in der Fürther Innenstadt vermisst, aber dann gefunden wurde. Sonst passierte nicht mehr viel erwähnenswertes. Gelernt habe ich, dass auch beim CG die Musikauswahl nicht immer stimmt 😉

Um 2:30 Uhr waren wir dann wieder in heimischen Gefilden.

Teddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.